Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

1 Einträge gefunden

24.11.2020

2007 - Labor Party gewinnt Parlamentswahlen und Rod Hudd entschuldigt sich bei Aborigines
Bei der Parlamentswahl vom 24. November 2007 erlangt die Labor Party den Wahlsieg. Rod Hudd wird im Dezember zum 26. Premierminister Australiens ernannt. Bereits im November 2007 kündigte Rudd an, zu Beginn seiner Amtszeit eine förmliche Entschuldigung für die Kindsentführungen, Massaker und Misshandlungen an den australischen Ureinwohnern seit der britischen Kolonialisierung 1788 auszusprechen. Am 13. Februar 2008 macht er seine Ankündigung wahr und entschuldigt sich im Namen der australischen Regierung in einer Rede vor dem australischen Parlament für das während zweier Jahrhunderte angetane Unrecht. Rudds Vorgänger John Howard hatte eine solche Entschuldigung stets abgelehnt.