Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

2 Einträge gefunden

03.11.2019

2000 - Welttag des Mannes
Der Tag des Mannes wurde im Jahr 2000 von Michael Gorbatschow in Wien ausgerufen. Männer, so die Begründung für die Einführung eines solchen Festtags, seien weltweit höheren Belastungen und Risiken ausgesetzt. Tatsache ist, dass Männer in der Regel früher sterben als Frauen und häufiger Opfer von Gewaltverbrechen sind. Im Vordergrund des Weltmännertages stehen neben den gesundheitlichen auch humanitäre, soziale und karitative Ziele.

03.11.2019

Hubertustag
Der Hubertustag ist ein Namenstag am 3. November eines jeden Jahres. Er ist dem heiligen Hubertus von Lüttich, dem Schutzpatron der Jagd gewidmet. Die Gebeine des heiligen Hubertus wurden am Hubertustag, dem 3. November 743 erhoben. An diesem Tag finden alljährlich große Hubertusjagden und Hubertusmessen statt. Auch Reitjagden werden traditionell am Hubertustag durchgeführt. Der Hubertustag wird unter Klerikern und Jägern auch scherzhaft Allerhasen genannt. In Verbindung mit den ersten beiden Novemberfeiertagen ist die Festfolge also Allerheiligen, Allerseelen und Allerhasen. Obwohl Hubertus von Lüttich nicht im Evangelischen Namenkalender geführt wird, kann der Hubertustag aufgrund seiner hohen traditionellen Bedeutung auch mit einem evangelischen oder ökumenischen Gottesdienst gefeiert werden