Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

1 Einträge gefunden

04.09.2019

1989 - Erste Montagsdemonstration in Leipzig
Die erste Montagsdemonstration findet am 4. September 1989 statt. Die Kundgebung auf dem Nikolaikirchhof in Leipzig mit einigen Transparenten fordert unter dem Eindruck der Massenflucht vieler DDR-Bürger vor allem Reisefreiheit. Die Montagsdemonstrationen schlossen sich an die Friedensgebete in der Leipziger Nikolaikirche an. Mit dem Ruf „Wir sind das Volk“ meldeten sich Woche für Woche Hunderttausende DDR-Bürger zu Wort und protestierten gegen die politischen Verhältnisse. Das grundlegende Ziel der Demonstrationen war die Schaffung demokratischer Grundrechte und deren friedliche Durchsetzung. "Keine Gewalt" war die übergreifende Losung. Bei den späteren Kundgebungen wurden auch Forderungen für eine Wiedervereinigung Deutschlands und mehr Wohlstand laut.