Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

1 Einträge gefunden

29.07.2019

1899 - Gründungsursprung des Internationalen Gerichtshofs von Den Haag
Auf der ersten Haager Friedenskonferenz am 29. Juli 1899 werden Abkommen und Erklärungen zum Kriegsvölkerrecht und zur friedlichen Erledigung internationaler Streitfälle unterzeichnet. Es wird außerdem beschlossen, einen "Ständigen Schiedsgerichtshof" mit Sitz in Den Haag zu errichten. Er war kein Gericht im üblichen Sinne, setzte sich vielmehr aus Sachverständigen des Völkerrechts zusammen, die von den Regierungen der Teilnehmerstaaten ernannt wurden. Seine Funktion war, Konflikte zwischen Staaten zu schlichten, die nicht auf diplomatischem Wege geklärt werden konnten. 1922 wurde im Rahmen des Völkerbunds, zusätzlich zu dem bereits bestehenden Ständigen Schiedshof, der Ständige Internationale Gerichtshof geschaffen. Seit Gründung der Vereinten Nationen im Jahr 1945 besteht er als Internationaler Gerichtshof weiter. Die erste Sitzung des Internationalen Gerichtshofs findet am 18.4.1946 in Den Haag statt.