Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

1 Einträge gefunden

28.07.2019

Recht auf Zugang zu sauberem Wasser
Am 28. Juli 2010 wurde das Recht auf Zugang zu sauberem Wasser von der Vollversammlung der UN als Menschenrecht anerkannt. Noch immer sterben jährlich rund 1,5 Millionen Menschen an verunreinigtem Wasser. Zwar ist dieses Recht wie auch die allgemeinen Menschenrechte nicht rechtlich bindend und damit auch nicht einklagbar. Jedoch müssen die Staaten dafür sorgen, dass alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten genutzt werden, um eine Wasser-Grundversorgung und sanitäre Einrichtungen zu gewährleisten. Der Einsatz von nicht-staatlichen Akteuren darf vom Staat nicht verboten werden.