Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

1 Einträge gefunden

17.06.2019

1953 - Sowjetische Panzer gehen gegen Demonstranten vor, die freie Wahlen in der DDR fordern
In den Tagen um den 17. Juni 1953 kommt es in der DDR zu einer Welle von Streiks, Demonstrationen und Protesten, die als "Volksaufstand des 17. Juni" bezeichnet werden. Die Demonstranten machen sich für die Beseitigung der Regierung und freie Wahlen stark, werden allerdings von sowjetischen Panzern auseinandergetrieben und niedergeschlagen. Einige Menschen sterben dabei, viele werden verletzt. Von 1963 bis 1990 wurde der 17. Juni als nationaler Gedenktag des deutschen Volkes in der Bundesrepublik Deutschland gefeiert.