Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

1 Einträge gefunden

14.06.2019

1992 - Beim Umweltgipfel in Rio wird der Klimawandel erstmals als ernsthaftes Problem benannt
Vom 3.-14.6.1992 findet in Rio de Janeiro die Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung statt. Ergebnisse sind die Agenda 21 (ein umwelt- und entwicklungspolitisches Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert) und die Klimarahmenkonvention als erster internationaler Vertrag, der den Klimawandel als ernstes Problem bezeichnet und die Staatengemeinschaft zum Handeln verpflichtet. Vom Klimawandel und seinen Auswirkungen sind besonders die armen Länder betroffen. Die Hauptproduzenten der Treibhausgase kommen dagegen aus den Industrienationen. Eine zusätzliche Verschärfung liegt in der zunehmenden Industrialisierung und auch Motorisierung von aufstrebenden Ländern wie China und Indien. In den Folgejahren finden regelmäßig Klimakonferenzen und Weltklimagipfel statt.