Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

1 Einträge gefunden

19.06.2019

1945 - Aung San Suu Kyi wird geboren
Aung San Suu Kyi wird am 19. Juni 1945 in Burma geboren und ist eine burmesische Friedensnobelpreisträgerin (1991), Bürgerrechtlerin, Freiheitskämpferin, Oppositionsführerin, Menschenrechtsaktivistin. Das Schicksal Aung San Suu Kyis wurde weltweit erst bekannt, als sie 1991 den Friedensnobelpreis für ihren gewaltfreien Kampf für Demokratie und Menschenrechte in Burma bekam. Da stand sie bereits zwei Jahre unter Hausarrest mit beinahe totaler Isolation. Die Ehrung kann sie nicht persönlich in Empfang nehmen, ohne Gefahr zu laufen, nie wieder in ihre Heimat zurückkehren zu dürfen. Um Burma in seinem Freiheitskampf treu zu bleiben, verzichtet sie sogar darauf, ihren todkranken Mann und ihre Söhne wiederzusehen.