Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

1 Einträge gefunden

17.02.2019

2008- Iranische Regisseurin Hana Makhmalbaf bekommt Friedensfilmpreis 2008
Der 23. Friedensfilmpreis der 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2008 ging an die iranische Regisseurin Hana Makhmalbaf. Am 17. Februar 2008 erhält sie den Friedensfilmpreis der Ärzte gegen den Atomkrieg für ihren Film "Buda az Sharm foru Rikht" (Buddha zerfiel vor Scham). Der Film handelt von einem Mädchen in den Bergen Afghanistans, das für seinen Schulbesuch kämpft und das von Taliban spielenenden Jungs als Geisel genommen wird – Kinder, die das spielen, was sie von den Erwachsenen gelernt haben: Gewalt, Demütigung und Zerstörung. Ein Film über zerstörtes Leben und missachtete Menschenrechte, worunter vor allem die Kinder leiden, aber auch ein Film über Hoffnung und Kampf.