Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

2 Einträge gefunden

06.02.2019

2003 - Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung
Im Jahr 2003 wird vom Inter-African Committee on Traditional Practices Affecting the Health of Women and Children (IAC) der Internationale Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung (International Day of Zero Tolerance to Female Genital Mutilation) ausgerufen, um die Weltöffentlichkeit auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Die seit 1984 bestehende Organisation IAC kämpft seit vielen Jahren mit Aufklärungskampagnen dagegen. Nach Schätzungen von UNICEF sind weltweit 130 Millionen Frauen und Mädchen beschnitten, jährlich werden derartige Eingriffe an 3 Millionen Mädchen zwischen vier Monaten und zwölf Jahren durchgeführt.

06.02.2019

Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung
2004 ausgerufen von Stella Obasanjo, dann von der UN-Menschenrechtskommission zum internationalen Gedenktag erklärt.